So arbeiten wir

Wir diagnostizieren, beraten und behandeln in unserer Praxis Menschen in jedem Alter mit Sprach-,  Sprech-, Stimm-, Hör- und Schluckstörungen in allen logopädischen Störungsbildern.

Das Konzept der Praxis umfasst die ganzheitliche Betrachtung unserer Patienten, das bedeutet für uns als Therapeuten, unseren Patienten in deren momentanen Lebensituation zu begegnen, die bis dahin durchlaufene Entwicklung zu berücksichtigen und das soziale Umfeld einzubeziehen.

Aus diesen Erkenntnissen heraus planen wir die therapeutische Intervention.

Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Ärzten, anderen Therapeuten, Lehrern und Erziehern und anderen Berufsgruppen ist für uns ein selbstverständlicher Bestandteil der therapeutischen Arbeit.

Unser Anspruch – für Sie: „up to date“ zu sein.

Um die Qualität unserer Arbeit sicherzustellen und auf einem aktuellen Stand der Forschung zu sein, nehmen wir alle regelmäßig, mehrmals im Jahr, an Fortbildungen teil.

Wir führen wöchentliche Teambesprechungen durch und bei Bedarf nehmen wir externe Supervisionen und beraten uns in Intervisionen.

Dies ermöglicht uns eine regelmäßige Reflektion unserer Arbeit und dadurch eine Steigerung der Kompetenz und Qualität, von der unsere Patienten profitieren.